Pfleghinweise

Wie können Sie Optik, Struktur, Passform und Tragekomfort Ihres Kleidungsstücks von Kustom Kit für lange Zeit erhalten? Hier finden Sie alle notwendigen Informationen dazu (und vielleicht sogar noch mehr).


Lesen Sie stets die Pflegehinweise auf dem Etikett des Kleidungsstücks und beachten Sie die Anleitung zum Waschen. Waschmaschinen, Waschpulver und Gewebe sind speziell dafür konzipiert, dass Ihre Kleidungsstücke bei Einhaltung der Temperaturvorgaben auch nach häufigem Waschen unverändert gut aussehen.

Baumwolle | Absorbierend, robust, gut waschbar.
Lycra® und Elasthan | Gute Dehnbarkeit mit hoher Formbeständigkeit.
Polyester | Langlebig, pflegeleicht, hohe Formbeständigkeit.

Das Waschbottichsymbol gibt Auskunft über das empfohlene Verfahren.

  • Normalwaschgang (Baumwolle)
  • Schonwaschgang (Synthetik)
  • Normalwaschgang (Baumwolle)
  • Schonwaschgang (Synthetik)


Schließen Sie vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, öffnen Sie Knöpfe und streichen Sie Kragen und Manschetten glatt. Prüfen Sie, ob sich in den Taschen lose Objekte oder scharfe Gegenstände befinden und nehmen Sie diese gegebenenfalls heraus.
Drehen Sie die Kleidungsstücke auf links um den Abrieb außen zu reduzieren und Ablagerungen von Fasern anderer Kleidungsstücke in der Wäsche zu vermeiden.
Lesen Sie stets die Pflegehinweise auf dem Etikett und halten Sie sich an die Temperaturvorgaben.
überladen Sie die Waschmaschine nicht.
Verwenden Sie stets die entsprechend dem Verschmutzungsgrad empfohlene Waschmittelmenge.
Prüfen Sie die Kleidungsstücke regelmäßig auf Flecken und grobe Verschmutzungen und entfernen Sie diese so schnell wie möglich. Lesen Sie unsere Hinweise zur Fleckentfernung.

Sehen Sie in den Pflegehinweisen auf dem Etikett nach, ob das Kleidungsstück im Wäschetrockner getrocknet werden kann. Für das Trocknen im Wäschetrockner gelten die folgenden Empfehlungen:
Baumwolle | 50-100 minutes
Baumwolle/Polyester | 35-55 minutes
Schwere Kunstfaser | 45-65 minutes
Leichte Kunstfaser | 30-40 minutes

Wenn das Trocknen im Wäschetrockner nicht möglich ist, werden in der Regel andere Verfahren zum Trockenen empfohlen, etwa das tropfnasse Aufhängen oder Auslegen des Kleidungsstücks.

  • Nicht im Trockner trocknen
  • Liegend trocknen feucht in Form ziehen
  • Tropfnass zum Trocknen aufhängen

Ziehen Sie das Kleidungsstück feucht in Form, indem Sie den Saum in eine Hand nehmen, mit der anderen Hand die Schulternaht festhalten und den Artikel in die richtige Form zurückbringen.
Wenn Sie Hemden, Blusen oder Jacken zum Trocknen aufhängen, klammern Sie immer den Saum an der Leine fest, nicht die Schulternaht.
Wenn Sie Strickware zum Trocknen aufhängen, falten Sie sie das Kleidungsstück über die Leine, und bringen Sie Wäscheklammern im Bereich der Achselnaht an.
Wenn Sie Hosen oder Röcke zum Trocknen aufhängen, klammern Sie immer den Bund an der Leine fest.
Setzen Sie Kleidung nach dem Trocknen möglichst keiner direkten Sonneneinstrahlung mehr aus.
Trocknen Sie Kleidungsstücke nicht über Heizkörpern oder unter großer Hitzeeinwirkung, da dies die Passform beeinträchtigen könnte.

Das Bügeleisensymbol gibt die optimale Bügeltemperatur an. Die Punkte stehen für die empfohlene Temperaturstufe; mehr Punkte bedeuten höhere Temperaturen.

  • Nicht heiß bügeln (maximale Temperatur der Bügelsohle: 110 Grad)
  • Mäßig heiß bügeln (maximale Temperatur der Bügelsohle: 150 Grad)
  • Heiß bügeln (maximale Temperatur der Bügelsohle: 200 Grad)
  • Nicht bügeln, keine Dampfbehandlung

Bügeln Sie jedes Kleidungsstück gemäß den Pflegehinweisen auf dem Etikett.
Bügeln Sie bedruckte Kleidungsstücke nicht in direktem Kontakt des Bügeleisens mit der bedruckten Fläche. Bügeln Sie die entsprechenden Kleidungsstücke auf links gedreht.
Vermeiden Sie den so genannten Bügelglanz beim Bügeln dunkler Kleidungsstücke, indem Sie die Innenseite des Gewebes bearbeiten oder vor dem Bügeln ein feuchtes Tuch auflegen (sofern kein Dampfbügeleisen verwendet wird).
Bügeln Sie nicht über Knöpfe; versuchen Sie, den Bereich um die Knöpfe herum zu glätten. Sollte ein Knopf zerbrechen, finden Sie am Etikett mit den Pflegehinweisen einen Ersatzknopf.

Einlaufen | Die Hauptursachen des Einlaufens sind Hitze und übermäßige Bewegung beim Waschen. Waschen Sie nicht mit zu hoher Temperatur. Waschen Sie stets im geeignetsten Waschgang, und beachten Sie die Pflegehinweise.

Pilling | Durch Scheuern und zu unregelmäßiges Waschen können Faserknötchen an der Gewebeoberfläche entstehen. Entfernen Sie sie durch vorsichtiges Bürsten oder Ablösen.
Ausbleichen | Sonnenlicht kann Gewebe sehr stark in Mitleidenschaft ziehen; die dadurch verursachten Schäden lassen sich nicht beheben. Setzen Sie Kleidungsstücke möglichst keiner direkten Sonneneinstrahlung aus.
Abfärben | Waschen Sie immer ähnliche Farben zusammen. Lassen Sie feuchte Kleidungsstücke niemals zusammen liegen.

Die meisten Flecken lassen sich bei waschbaren Stoffen durch Einweichen in kaltem Wasser entfernen; bei allen Flecken ist jedoch schnelles Reagieren wichtig. Spülen Sie Flecken nicht mit heißem Wasser aus, da dies zum Fixieren der Verschmutzung führen kann.
Platzieren Sie den zu entfernen Fleck über einem saugfähigen Tuch oder einem Stück Küchenpapier. Um einen Fleckenrand zu vermeiden, sollten Sie zunächst den Bereich um den Fleck herum bearbeiten und dann zur Mitte übergehen. Auf diese Weise beugen Sie einer Ausbreitung ins Gewebe vor.
Probieren Sie das Verfahren zur Fleckentfernung immer an einem unauffälligen Bereich des Kleidungsstücks aus, um sich zu vergewissern, dass das Gewebe dadurch nicht geschädigt wird.

Alkohol (Bier und Spirituosen) | Behandeln Sie den Fleck mit lauwarmem Wasser vor, und waschen Sie das Kleidungsstück dann mit Vollwaschmittel gemäß Pflegeetikett.
Kugelschreiber | Geben Sie ein wenig vergällten Alkohol oder Glyzerin auf den Fleck und wischen Sie gelöste Farbe ab. Reiben Sie eventuell verbliebene Reste der Verschmutzung mit Waschmittel ein, und waschen Sie das Kleidungsstück dann gemäß Pflegeetikett.
Blut, Soße, Ei, Eiscreme, Schokolade | Weichen Sie den Fleck mit kaltem Salzwasser oder warmem Seifenwasser ein, und waschen Sie das Kleidungsstück dann sofort gemäß Pflegeetikett.
Kaffee und Tee| Nehmen Sie die Flüssigkeit mit einem saugfähigen Tuch auf, und tupfen Sie den Fleck mit einem in warmem Wasser getränkten Schwamm ab. Spülen Sie das Kleidungsstück mit kaltem Wasser aus, und waschen Sie es dann gemäß Pflegeetikett.
Fett und öl | Entfernen Sie so viel wie möglich von der Verschmutzung, und reiben Sie mit den Fingern Geschirrspülmittel in den Fleck ein. Behandeln Sie mit warmem Wasser nach, und waschen Sie das Kleidungsstück dann sofort gemäß Pflegeetikett.
Make-up | Fleck nicht verreiben. Tupfen Sie den Fleck mit Talkumpuder ab, um Fett aufzusaugen. Reiben Sie dann mit den Fingern Geschirrspülmittel in den Fleck ein, und waschen Sie das Kleidungsstück.
Perspiration | Sponge with weak solution of water and vinegar then rinse. Launder as per the care label.
Weißwein | Spülen Sie die verschmutzte Stelle mit warmem Wasser, und weichen Sie das Kleidungsstück dann in einer warmen Seifenlösung ein.
Rotwein | Weichen Sie den verschmutzten Bereich sofort in Weißwein oder Sodawasser ein, um die rote Farbe zu lösen, und waschen Sie das Kleidungsstück dann gemäß Pflegeetikett.

Beachten Sie bitte, dass die Abbildung der auf dieser Website gezeigten Farben von Ihrem Computerbildschirm beeinflusst wird. Die Farbdarstellungen dienen daher nur zur allgemeinen Orientierung.